Ein funktionierendes Gesundheitswesen ist ein Gewinn. Auf der Ebene der Volksgesundheit und auf der volkswirtschaftlichen.

Die Daseinsberechtigung des VEMS gründet sich auf der dringenden Notwendigkeit an neutralen, unvoreingenommenen sowie statistisch einwandfreien und damit wissenschaftlich fundierten Entscheidungsgrundlagen im Gesundheitswesen Schweiz. Unser hoher Lebensstandard und der aus ihm resultierende soziale Frieden sowie die humanitäre Tradition unseres Landes verlangen nach Lösungen, die nicht nur einzelnen Akteuren zum Vorteil gereichen, sondern der Gemeinschaft als Ganzes. Medizinisch-ethische Fragen sind in Zeiten des Spardrucks auch gerechtigkeitsethische Fragen. Der VEMS hat das statistische Wissen, die Unabhängigkeit und die Unvoreingenommenheit, diese zu stellen und bei den zuständigen Organisationen befriedigende Antworten einzufordern, bzw. Handlungen auszulösen. Seine Arbeit auf der Basis externer Fachgutachten ausgewiesener Spezialisten aus dem In- und Ausland schafft Raum für dringend nötige Veränderungen und Korrekturen.

Unsere Gönner
Die Gönner des VEMS sind
ausschliesslich Privatpersonen oder gemeinnützige Organisationen. Explizit nimmt der VEMS keine Gelder folgender Institutionen entgegen:
  • Krankenkassen und andere Sozialversicherungen
  • Unternehmen der Pharmazeutischen Industrie
  • Individuen, die aufgrund ihrer Tätigkeit für Krankenkassen und/oder für die Pharmazeutische Industrie dem Anspruch der Interessenfreiheit nicht genügen
Stiftung Fairfond
Die Fairfond Stiftung für Fairness im Gesundheitswesen generiert die Gelder für den Betrieb des VEMS und überwacht deren korrekte Verwendung. Für nähere Informationen zu Fairfond besuchen Sie die Website www.fairfond.ch.

Aktuelle Jahresberichte der Fairfond finden Sie hier:

Gönner werden?
Möchten Sie Gönner des VEMS werden? Jeder Beitrag hilft uns weiter. Setzen Sie sich herzu direkt mit Flavian Kurth in Verbindung: flaviankurth@gmail.com